Kultur


„Wladik - Kinderkunst aus dem russischen Fernen Osten" Eine Ausstellung in Österreich


Die Ausstellung „Wladik - Kinderkunst aus dem russischen fernen Osten" präsentierte im Salzburger Mirabellengarten vom 28. Mai bis 21. Juni 1998 Bilder hochbegabter junger Künstler und leukämiekranker Kinder.

Ein recht ungewöhnliches Maleratelier war Ausgangspunkt für eine Ausstellung, die im Mai erstmals Österreich erreichte. Im Fernen Osten Rußlands, in Wladiwostok nämlich, gibt es eine weltweit wohl einzigartige Einrichtung: die Kinderkunstgalerie Wladiwostok.

In den dort eigens errichteten Malstudios lernen Kinder unter künstlerischer Anleitung das Malen. Eine Auswahl der Bilder war nun in Österreich zu sehen. Unter dem Namen „Wladik - Kinderkunst aus dem russischen Fernen Osten" wurden die Werke hochbegabter junger Künstler in Salzburg ausgestellt. Im großen Holzpavillion waren die Exponate Jugendlichen, Kindern, Schulklassen, Eltern und allen Kunstinteressierten zugänglich. Der Eintritt war frei. Die Ausstellung, die von der Salzburger Gesellschaft für Wissenschaft und Bildung durchgeführt wurde, stieß auf positive Resonanz.


Testen Sie WOSTOK unverbindlich im Probeabo!